Mit diesen Bands, Interpreten und bekannten Künstlern bzw. Politikern habe ich bisher
- auf der Bühne & am Mikrophon - zusammen gearbeitet!
 
LEO SAYER
 
Der 53 jährige wirbelte 2001 erstmals in Karlsruhe über die Bühne der Europahalle!
Jahrelang haben wir versucht Leo Sayer nach Deutschland zu bekommen – nun endlich hatte es geklappt! Leo legte eine total professionelle und quirlige Show hin, seine hochkarätige Combo bestand aus Musikern der Gruppen "The Beautiful South", der "Joan Armatrading"-, "Joe Cocker"- und "Van Morrison"-Band!
 
Seine Live-Performance bekam von Seiten der anwesenden Musiker der anderen 6 Bands das allerhöchste Lob! Leo Sayer hat mit seiner Musik die 70er & 80 Jahre mitgeprägt und viele Hits geschaffen  – die heute Radio-Standards sind!
 
 
Leo mit einem bekannten Portrait als trauriger Clown ("Pierrot")  in den 70ern!t
 
Mit ein paar Freunden spielte er in einer Schulband und trällerte munter die Hits von Buddy Holly und Elvis Presley. Anfang der 70er Jahre gründete er zusammen mit Schlagzeuger David Coutney die Band Patches. Courtney spielte zuvor bei Adam Faith, der vom aktiven Musikerleben aber die Nase voll hatte und eine Manager-Karriere anstrebte. Während Faith an den Patches gar kein Interesse zeigte, interessierte er sich um so mehr für Leo Sayers Solo-Karriere. Sayer nahm das von ihm und Courtney geschriebene Aufnahme "Giving It All Away" in Roger Daltreys (The Who) Studios auf. Diesem gefiel der Song so gut, dass er ihn kurzerhand auch selbst aufnahm und damit 1973 in die Charts kam.
 
 
Meine original Single, damals in den 70ern in Italien im Urlaub gekauft...
 
Leos 2. Single "The Show Must Go On" kam bis auf Platz 2 der britischen Charts. Die US-Band Three Dog Night fanden den Song ebenfalls toll und nahmen ihn für sich auf, was Leo Sayer den Einzug in die US-Charts verwehrte. Dafür ging für Leo in Europa Post richtig ab: Mit "One Man Band", "Long Tall Glasses" (beide 1974), "Moonlighting" (1975) und "You Make Me Feel Like Dancing" (1976) belegte er stets vordere Plätze in den Top Ten. Gekrönt wurde der Siegeszug von der 1977er Nummer 1 ""When I Need You", komponiert von Albert Hammond. Und die Hit-Serie sollte mit "How Much Love", "Thunder In My Heart" (beide 1977), "I Can't Stop Loving You", "Raining In My Heart" (beide 1978), "More Than I Can Say" (1980), "Have You Ever Been In Love", "Heart (Stop Beating Time)" (beide 1982), "Orchard Road", "Till You Come Back To Me" (beide 1983) und "Unchained Melody" (1986) weitergehen, bevor es eine siebenjährige Chartpause gab.
 
 
Diese Original-Single hat Leo ganz besonders gerne unterschrieben.
Er meinte, dieses Covermotiv wäre sehr selten und damit eine ganz besondere Hülle!
 
1993 besann man sich auf den einstigen Nr.1-Hit "When I Need You", der als Wiederveröffentlichung wieder in die Hitparaden kam. Im August 1998 nahm sich das Projekt Groove Generation dem Song "You Make Me Feel Like Dancing" an und brachte ihn über die internationalen Dancefloors zurück in die Charts.
In der 2000er Hollywood-Kinoversion von "3 Engel für Charlie" (Charlies Angels), hörte man "You Make Me Feel Like Dancing" in Leos Originalversion wieder. Was zeigt: Leo Sayers Songs sind zeitlos!
 
 
Leo Sayer bei seiner Show in Karlsruhe 2001.
 
 
Mein Blick vom seitlichen Bühnenaufgang während der Show in der Europahalle!
 
 
DANKE für die klasse Performance! Leo´s  Band bestand aus Musikern der Gruppen The Beautiful South, der Joan Armatrading-, Joe Cocker- und Van Morrison-Band! Seine Live-Performance bekam von Seiten der anwesenden Musiker das allerhöchste Lob!
Danke 
Leo verriet mir im netten Privat-Gespräch noch, dass einer seiner Hits demnächst in der Werbung für "MARS"-Schokoriegel verwendet werden sollen.
 
Leo bei amazon finden:
 
Leo bei ebay finden: