THE LORDS - DIE deutsche Beatband der 60er Jahre!

Mit diesen Bands, Interpreten und bekannten Künstlern bzw. Politikern habe ich bisher - auf der Bühne & am Mikrophon - zusammen gearbeitet!
 
THE LORDS
 
Sie waren die erfolgreichste deutsche Beatband! In einheitlicher Kleidung, je nach Saison mit Melonen, Rüschenhemden oder Fantasieuniformen sowie Prinz Eisenherzhaarschnitten (in den 60zigern) prägten sie äußerlich ein individuelles Erscheinungsbild. Musikalisch war der Erfolg natürlich gerechtfertigt. Die Hits der Lords sind auch heute noch echte Kracher: Poor Boy, Poison Ivy, Have a drink on me, Que Sera, Boom Boom, Michael, Gloryland, John Brown's Body, Greensleeves, Shakin' all over, And at Night und Stormy beweisen das lautstark! Die frühen Beatstücke waren echte Kracher. Ulli Günther trug seinen deutschen Akzent so akzentuiert und selbstbewusst vor, dass der Hörer erst gar nicht auf die Idee kam, dass dies eigentlich ein Manko ist. Auch die eigenen Songs überragten die Gehversuche anderer Beatbands. Die Lords sangen über die harte Jugend ("Poor Boy") oder über das Los von allen verachtet und verlacht zu werden. Die trinkfesten Jungs blieben aber keine Beatband. In den End-60zigern drifteten sie musikalisch in die Bierzelt-Schunkel-Ecke und endeten in den 90ern bei Pop. Hin und wieder gelangen ihnen aber immer noch außergewöhnliche Songs!
 
So bleiben Sie in bester Erinnerung - The Lords wie Sie die Fans liebten!
 
Mit den Lords habe ich etliche Veranstaltungen erlebt. Und: Wir hatten immer unseren Spaß hinter und auf der Bühne. So konnte es durchaus passieren das in der Zeit vor dem Auftritt schon mal mein Auto als Gruppentransporter umfunktioniert wurde um die nächste "Kneipe" auszusteuern. Als Lord Uli starb erfüllte sich übrigens sein Lebensmotto.
 
Im Interview bei einer der letzten Oldienights sagte er uns auf die Frage:
"Wie lange wollt ihr denn noch auf der Bühne stehen?"
 O-Ton: Lord Uli: "Was soll die Frage - natürlich bis wir tot umfallen..."
 
 
LORDS bei amazon finden:
LORDS bei ebay finden:

Zurück

© mediaservice 2005